Liebe Besucher,

Die Blindenschrift ist ein schützenswertes Kulturgut, das besonders in Zeiten der Inklusion immer mehr an Bedeutung gewinnt. Während es einige Jahre so schien, als sei sie nur noch eine Randerscheinung und immer mehr Blindenschriftdruckereien verschwanden, erlebt sie gerade eine Renaissance. Für blinde Menschen bedeutet sie ein Stück Unabhängigkeit, zumal sie im Zeitalter der Inklusion deutlich flexibler einzusetzen ist. So kann man sie nicht nur zum Textdruck nutzen, sondern auch kostengünstige und sehr komplexe Grafiken erstellen. Wie Brailledrucker funktionieren und warum die Produkte von ViewPlus das Maximum aus der Blindenschrift herausholen, werden Sie auf den folgenden Seiten erfahren.

Während man früher Brailledrucker kompliziert an ein Computersystem anschließen musste und die Software zur Umwandlung in Blindenkurzschrift alles andere als einfach zu bedienen war, hat sich dies inzwischen geändert. Alle Drucker von ViewPlus sind genauso leicht zu installieren, wie Sie es von einem modernen Tintenstrahldrucker gewohnt sind. Auf Knopfdruck lassen sich Dokumente mit integrierten Diagrammen direkt in Blindenkurzschrift ausdrucken, wahlweise in einem Arbeitsgang mit Schwarzschrifttext. Das sind Funktionen, die besonders im Bereich der Inklusion wichtig sind und die Zusammenarbeit zwischen blinden und sehenden Menschen maßgeblich erleichtern.

Diese Webseite ist ein Angebot der BLINtec-Hilfsmittelberatung von Stephan Merk. Ich bin autorisierter ViewPlus-Vertriebspartner, so dass Sie alle hier vorgestellten Produkte bei mir erwerben können. Während ich ansonsten keine Blindenhilfsmittel direkt verkaufe, weil nur auf diese Weise eine wirklich unabhängige Beratung möglich ist, sind Brailledrucker eine Ausnahme. Von der Erstberatung über den Verkauf bis hin zur Nachbetreuung erhalten Sie umfassenden Service.

Lassen Sie sich beraten und von den Vorteilen der ViewPlus-Produkte überzeugen!